Promotions
Hocker
 
  • Piet Mondrian
    268,00 EUR
Promotions

Es darf ruhig ein Design-Hocker mehr sein

Denn die kleinen, fast schon beseelten Möbel stehen gerne in Gruppen. Mal enger, mal weiter auseinander. Der modulare Gedanke ist beim modernen Hocker gleich mit enthalten. In Reihe vor einer Wand oder um eine Sitzlandschaft herum - immer bereit für einen weiteren Gast oder eine spontane Gesprächsrunde. Sie dienen mal zum Sitzen, mal als spontaner Beistelltisch für Gläser oder Notizen.
Der Design-Hocker "Tam Tam" könnte es in der Farbe "Concrete Grey" zu mehreren mit einem "Tam Tam" in Rot aufnehmen. Letzterer könnte dann als der heiße Stuhl für die Mastermind-Gruppe genutzt werden oder als zentralen Punkt einer anderen kommunikativen Runde.
ars designio hat weitere Glanzstücke des niederländischen Labels Pols Potten für Sie zum Kombinieren: Der Design-Hocker und Beistelltisch "Copperball" aus unendlich vielen kupferfarbenen Kugeln bringt etwas Orientalisches, etwas Üppiges in den Raum. Ebenso seine Design-Verwandten. Der Hocker "Dot stool brass" in goldfarbener Ausstattung oder der "Dot stool silver" in silbernem Glanz.

Zuerst ist ein Design-Hocker ein skulpturales Objekt
Besonders wenn Hocker nicht genutzt werden, sollten sie etwas fürs Auge sein. Es ist ja gerade ihr Zweck, kurzfristig auszuhelfen und ansonsten gut auszusehen. Beim Design-Hocker und Beistelltisch "Creasy" muss man eigentlich zweimal hinschauen, um seine Funktion zu erkennen. Mit seinen hochglänzenden Knitterflächen belebt er Ecken und Winkel und bezeugt Stilsicherheit im Umgang mit Kunstwerken.
Der "Hamburger Hocker mit Hanftau" von Philippi macht den Raum zur Mole, zum Bootssteg. Sein Design als Anlegepoller macht auch das Sitzen zum maritimen Erlebnis.
Die inspirierten Sitzkissen "Solo" aus der MoMA Kollektion passen ebenfalls für eine maritime Raumgestaltung. Sie laden zum bodennahen Sitzen oder Spielen ein.
Klar der Pop-Art verpflichtet ist der Sitzhocker "Haring". Auf dem weißen, runden Korpus zeigt sich eine typische Figur von Keith Haring mit comichaften Bewegungslinien und Rührungsstrichen.

Von der archaischen Sitzkultur zum modernen Möbeldesign
Auf Hockern und groben Sitzbänken saßen vor dem 18. Jahrhundert alle. Außer den ganz wichtigen Personen, die auf Lehnstühlen Platz nahmen.
Heute sind wir bei den Luxusvarianten und Kreativstatements im Bereich Design-Hocker angekommen: Dass ein Samthocker modern gestaltet werden kann, zeigt der Artikel "Emanuelle“. Er steht für das Maß zwischen dem inspirierenden Samtoberteil in ruhigen Farbtönen und den klaren Linien der matt-goldfarbenen Basis.
Der Hocker "Louis“ von Philippi kommt auf den ersten Blick als rustikales Korbgeflecht daher, gestaltet ist es aber aus Aluminium. Zum bequemen Sitzen verfügt er über eine Mulde, umgedreht wird ein Aufbewahrungskorb daraus.
Shop Shop
Filter
Suche verfeinern
Designer/Marken
  • Haring, Keith
  • HKliving
  • Lladró
  • Mondrian, Piet
  • MOYA
  • Philippi
  • Pols Potten
  • Qeeboo
Farbstimmung
Preis
Tipps