Promotions
Hängeleuchten
 

je Seite

Promotions

Wann moderne Hängeleuchten die beste Wahl sind

Design-Hängeleuchten erfreuen auch am Tag und ausgeschaltet. Abends oder bei Lichtbedarf gewinnen sie einen weiteren Aspekt: Hängeleuchten beleuchten Esstische oder Arbeitsflächen, geben atmosphärisches Licht in den Raum ab und gliedern die Wohnbereiche.
Eine solche Deckenlampe ist idealerweise eine von drei Beleuchtungsqualitäten im Raum. Sie liefert das direkte und das Grundlicht, Deckenfluter das indirekte Licht und einzelne Leuchten, wie Tischleuchten, sind dramaturgische Licht-Spots. Alle drei setzen einen Raum in Szene.
Bei der LED-Designerlampe "Cherry Lamp" hat Designerin Nika Zupanc mit den kirschförmigen Schirmen sogar zwei Lichtkegel vorgesehen, die aber eine gemeinsame Schnittmenge haben. Es ist also bei Hängeleuchten auf die ideale Hängehöhe zu achten: In Bezug auf den Lichtbereich der Leuchte selbst, der Deckenhöhe und dem, was sich tagtäglich darunter abspielt. Die verschiedenfarbige, freihängende Pendelleuchte "PH5" vom dänischen Designlabel Louis Poulsen gibt zum einen direktes Licht nach unten ab. Die durchdachte Staffelung der Lampenschirmflächen stuft die Leuchtwirkung hin zum restlichen Raum harmonisch ab. .

Hängeleuchten in Position bringen
Legen Sie die Bereiche fest, die durch diese feststehende Lichtquelle ausgeleuchtet werden sollen und komponieren Sie mit den Leuchten im Raum Ihr persönliches Lichtkonzept. Auch über einem Sideboard können Hängeleuchten platziert werden. In einem Flur sollten Deckenlampen genügend Abstand zu den Köpfen der Menschen haben und den Abstand von 40 Zentimetern zur Decke nicht unterschreiten. Testen Sie mehrere Höhen beim Aufhängen und überprüfen die Wirkung auf Raum und Licht.
Manche Hängelampen strahlen nach unten und oben: Die Pendelleuchte "Simultaneous" schirmt mit ihren luftigen Ringbahnen seitwärts das direkte Blendlicht ab. Die dreiteilige Deckenlampe "Diamonds" von Künstler Arek Wolski mit ihren drei prismenförmigen Schirmen entfaltet ihre volle Wirkung im Zusammenspiel mit dem richtigen Leuchtmittel.

Alles, was leuchtet
Letztlich sind es die Leuchtmittel, die Lampen, die den Hängeleuchten den letzten Schliff geben. Experimentieren Sie bei Deckenlampen mit der Lichtfarbe und –stärke. Wenn möglich nutzen Sie Dim-to-Warm-Lampen. Mit allem zusammen schaffen Sie ihre Wohlfühl-Lichtqualität.
Aus welchem Material Hängeleuchten sein sollen, geben der eigene Einrichtungsstil und die Innovationsbereitschaft vor. ars designio hat hierfür eine vielschichtige Auswahl zusammengestellt.
Oft ist Metall ein ideales Material, mehr oder weniger koloriert, oder poliert. Aber auch nachwachsende Rohstoffe und Glas haben das moderne Leuchtendesign beeinflusst, wie die Glas-Pendelleuchte "Festive Smoke“ von Vanessa Mitrani oder die Deckenlampe "Weave“ aus Bambus zeigen.
Shop Shop
Filter
Suche verfeinern
Designer/Marken
  • Mitrani, Vanessa
  • Poulsen, Louis
  • Qeeboo
  • Schneid
  • Sompex
  • Superliving
  • Wolski, Arek
  • Zenza
Farbstimmung
Preis
Tipps