Rosenthal:
Porzellanvase "Vase of Phases", weiße Version - Design Dror Benshetrit

Images

Rosenthal:
Porzellanvase "Vase of Phases", weiße Version - Design Dror Benshetrit

Details

195,00 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Porto

Product Actions

Add to cart options
Bestell-Nr. ID-891189
Lieferzeit: in ca. 2 Wochen

Kurzinfo

Porzellan | Format 30 x 18,5 x 18,5 cm (H/B/T)

https://www.arsdesignio.de

Rosenthal: Porzellanvase "Vase of Phases", weiße Version - Design Dror Benshetrit

Dror Benshetrit studierte Kunst und Design an der Design Academy in Eindhoven und am Center for Art Education des Tel Aviv Museum of Art. Im Focus der Entwürfe von Dror Benshetrit steht immer die Innovation. Er variiert und interpretiert Techniken immer wieder neu und anders.

Die Idee von "Phases" beschreibt Dror als die Transformation der Frau in Phasen: Zunächst ist die runde Form unberührt weiblich. In der experimentellen Phase wird die Vase zerbrochen, wird kantig, scharf und verführerisch. Durch neues Zusammenfügen und Glätten erhält sie eine andere Schönheit - mit den sichtbaren Spuren der Vergangenheit.

Feines Porzellan, weiß matt. Format 30 x 18,5 x 18,5 cm (H/B/T).

mehr

Keramisches Erzeugnis aus Kaolin, Quarz und Feldspat.

Porzellan wird durch Drehen oder Pressen geformt. Figürliche Darstellungen werden gegossen. Komplizierte Formen müssen in Teilen gegossen und anschließend ‚angarniert' werden. Nach dem Formen werden die Stücke getrocknet, bei etwa 900°C ‚verglüht'. Danach wird die Glasur aufgebracht, die bei Temperaturen zwischen 1.240°C und 1.445°C eingebrannt wird. Bei den bedeutenden Manufakturen wird das Porzellan von Hand bemalt, wobei jede Farbe einzeln und unter Einhaltung enger Temperaturtoleranzen eingebrannt werden muss.

Erfunden wurde das Porzellan in China und gelangte seit dem 16. Jahrhundert in Europa zu größerer Verbreitung. 1710 wurde dann als erste europäische Porzellanmanufaktur die von Meißen gegründet.

Weitere berühmte europäische Porzellanmanufakturen sind u.a. Fürstenberg, Höchst, Schwarzburger Werkstätten, Lladró, Nymphenburg, KPM, Augarten, Sèvres, Limoges, Royal Kopenhagen, Worcester. Zur Kennzeichnung der Herkunft dienen die Porzellanmarken, mit denen die einzelnen Manufakturen ihr Produkte versehen.

Weiterführende Links:
Lladró
Schwarzburger Werkstätten für Porzellankunst

mehr