Wanduhr 'Story' mit schwebender Kugel


Das Leben schreibt die besten Geschichten?

Die vom Schweden Simon Morris entworfene Uhr “Story“ hat auf jeden Fall das Potenzial, selbst (Design-)Geschichte zu schreiben, denn mit diesem Technik-Wunder kann Zeit individuell definiert werden.
 

Wanduhr 'Story' mit schwebender Kugel


Das Äußere der Uhr ist minimalistisch.
Sie besteht aus einer kreisrunden Holzscheibe (Ø 26,8 cm, Tiefe 4,25 cm), erhältlich in Eichen- oder Walnussholz aus nachhaltiger Forstwirtschaft.

Doch bereits der erste Blick auf die futuristische Scheibe lässt erstaunen:
statt der Zeiger wandert eine frei schwebende Metallkugel über die Uhr.
 


Überraschende Features zur Visualisierung von Zeit

Über eine spezielle App lässt sich die innovative Uhr mit dem Smartphone steuern. Drei verschiedene Modi stehen zur Auswahl. Die Zeitmessung beginnt jeweils in der oberen Mitte, dort wo bei einem traditionellen Zifferblatt die 12 angeordnet ist.

Es kann individuell festgelegt werden, welchen Zeitraum die Uhr mit einer Umrundung darstellen soll.
 

Wanduhr 'Story' mit schwebender Kugel

Im Clock Mode, dem klassischen Zeitmodus, kann nicht nur ein Zeitraum von 12 oder 24 Stunden, sondern auch eine Stunde oder ein Jahr ausgewählt werden.

Der Timer Mode dient als Zeitmesser. So kann zum Beispiel bei einem Meeting die Dauer für alle Teilnehmer verdeutlicht werden.

Die ungewöhnlichste Funktion steht im Journey Mode zur Verfügung. Dort lässt sich ein bevorstehendes, ersehntes Ereignis wie ein Hochzeits- oder Urlaubstermin einstellen, sodass das Erreichen dieses Zeitpunktes sichtbar näher rückt.


Mit “Story“ mehrere Zeitrechnungen parallel erleben

Unabhängig von den verschiedenen Modi zur Bewegung der Magnetkugel kann die Zeit- oder Datumsanzeige zusätzlich mittels LED visualisiert werden.
Sie erscheint dann mittig auf dem Gehäuse in digitaler Anzeige und lässt sich auch an einen Bewegungssensor koppeln, wodurch sie nicht dauerhaft sichtbar ist.
 

Wanduhr 'Story' mit schwebender Kugel

Durch ein rückseitiges LED-Licht in beliebiger Farbe kann die Uhr mit einer Hintergrundbeleuchtung wirkungsvoll hervorgehoben werden. Doch dies ist nur ein dekorativer Nebeneffekt.

Die Verknüpfung mit der App ermöglicht originelle Features und lässt die Hintergrundbeleuchtung Mondphasen, aktuelle Temperaturen oder Sonnenaufgangs- und Sonnenuntergangszeiten anzeigen.

Je nach Einrichtungssituation kann die Uhr als Wanduhr fungieren, liegend auf einem Tisch positioniert oder in einer passenden Halterung im 60°-Winkel aufgestellt werden.
 

Wanduhr 'Story' mit schwebender Kugel