Back to school: Makeover fürs ehemalige Kinderzimmer

Back to school: Makeover fürs ehemalige Kinderzimmer

26.08.21
Marie

Schulkinder fühlen sich schon richtig groß – und wünschen sich dementsprechend eine passende Einrichtung für ihr Zimmer. Fünf schnelle Ideen und Tipps, wie sich das Kinderzimmer mit den entsprechenden Accessoires unkompliziert umstylen lässt.

Mobiles, Spielzeugautos und Babyphotos an den Wänden sind natürlich hübsch (und manchmal auch süß!), aber spätestens, wenn die Kinder in die Schule kommen, wollen sie nicht mehr zu den Kleinen zählen. Sie sind jetzt groß – und ihre Interessen ändern sich Stück für Stück. Zudem zieht meistens ein Schreibtisch ein. Wir zeigen, wie das Zimmer eines Kleinkinds mit wenigen Accessoires ein Makeover bekommt, so dass es weiterhin verspielt und dennoch altersgemäß wirkt – selbstverständlich mit Design- und Wohlfühlcharakter.

1. Außergewöhnliche Tischleuchten

Ein Schreibtisch sollte nicht nach typischem Arbeitsplatz aussehen, an dem immer diese doofen Hausaufgaben erledigt werden müssen. Eine Tischleuchte ist ein tolles Accessoire, das mit extravagantem Design eine verspielte Note hinzufügt. Tipp: Die "Mr. Volter"-Lampen von Piffany Copenhagen, die wirken, als würde ein kleiner Kumpel mit am Tisch sitzen. Ihn gibt es auch in der Surfer-Variante, mit Surfbrett.

Alternativ zum Schreibtisch können LED-Leuchten auch im Regal oder neben dem Bett platziert werden. Die kabellosen "Teddy"- oder "Rabbit"-Leuchten von Qeeboo sind dank ihres minimalistischen Designs alles andere als kitschig.

2. Tischuhren mit digitaler Anzeige

Die Uhr lesen zu lernen ist gar nicht so einfach. Schneller klappt es mit den würfelförmigen LED-Tischuhren, die aus der MoMA-Kollektion stammen – Alarmfunktion inklusive, damit die Kids auch pünktlich morgens aufwachen. Die Reisewecker von Lexon gibt es noch dazu in schönen Farben wie Rosa oder Rot. Ganz egal, welches Modell: Mit ihrer schlichten Form wirken sie alle modern und cool.

3. Spielerische Alltagshelfer

Als Schulkind braucht man ein paar Helfer, um Ordnung zu halten. Wer sagt jedoch, dass diese rein funktional und langweilig sein müssen? Mit kreativ designten Accessoires machen Hausaufgaben sowie das Verstauen von Schulbüchern gleich doppelt Spaß. Darunter die beiden variablen Stifthalter "Rotondo" und "Zick Zack" von Philippi sowie der "Kleine Pfau" von EO Denmark, der mit 24 Buntstiften im Rücken die Blicke auf sich zieht.

Auf dem Designklassiker "Flusspferd" von Kay Bojesen lassen sich mit Kreide kurze Notizen aufzeichnen – und wieder wegwischen. Das tierische Design zieht sich auch durch den Zeitschriftenhalter "Paper Pet" von Frederik Roijé Design, in dem sich Schulhefte und Bücher aufbewahren lassen. Und die Buchstützen "Bookglobe" mit jeweils einem Globus sind Ordnungshelfer und Weltkarte zugleich.

4. Deko-Accessoire: Der Hoptimist

Ein Deko-Accessoire für die Ewigkeit, das auch im Erwachsenen-Alter noch begeistert? Der "Hoptimist", der im Alltag für gute Laune sorgt und eine wunderbare Ablenkung darstellt, wenn ein Geistesblitz auf sich warten lässt. Im neuen Look mit Absolventen-Hut ist der "IQ Bumble" auch ein wunderbares Geschenk zur Einschulung.

5. Tiermotive allover

Kindlich und trotzdem interessant genug für ein Schulkind: Tiermotive jeglicher Art! Auch mit sechs Jahren und aufwärts bleibt die Tierwelt ein spannendes Themenfeld. Umso schöner, dass immer mehr Marken auf grafische Animal-Prints oder reduzierte Tierformen setzen.

Echte Eyecatcher, die einen Raum sofort gemütlich wirken lassen, sind die Teppiche "Mecki" und "Pinguin" mit Igel- und Pinguinmotiv oder die Teppiche von Maison Deux.

Back to school - zu den Artikeln...