Hoptimist

Seit 1968, Dänemark; Designer: Hans Gustav Ehrenreich

"Make every day a little more joyful!" - so lautet das Motto der kleinen Hoptimisten. Einmal angestoßen, hüpfen die abstrakten Design-Figuren, die mit einer Stahlfeder versehen sind, fröhlich vor sich hin und zaubern ihren Betrachtern ein Lächeln ins Gesicht. Und so sind die hüpfenden Optimisten zu Hoptimisten geworden, die inzwischen als Designklassiker gelten.

Der dänische Holzdrechsler Hans Gustav Ehrenreich entwickelte den Prototypen 1968 in seiner Werkstatt "Ehrenreichs Trækunst" in Stilling, in der Nähe von Aarhus. Die Grundidee: die Hoptimisten aus einem Kreis und einer Ellipse zu zeichnen. Seine ersten Entwürfe, die auf Federn hüpfenden Freunde Bimble und Bumble, präsentierte er in kräftigen Farben und harmonischen, runden Formen. Da sich die 60er-Jahre als turbulentes Jahrzehnt abzeichneten, sollte seine fröhliche Hoptimisten-Bewegung eine ewige Erinnerung sein, positiv und optimistisch zu bleiben. Die Figuren wurden so beliebt, dass Ehrenreich mit der Produktion in seiner kleinen Werkstatt schon bald nicht mehr hinterherkam.

Im Jahr 2009 führte ein dänisches Design-Unternehmen die Hoptimisten unter dem Label "Hoptimist" wieder neu ein und entwickelte sie weiter. Die männlichen und weiblichen Klassiker bekamen mit neuen Charakteren für unterschiedliche Anlässe Zuwachs, darunter Tiere, weihnachtliche Motive oder ein Brautpaar. Neben Holz sind auch einige Figuren in glänzend beschichtetem Kunststoff erhältlich. Doch eines hat sich nie verändert: Sie verbreiten beim Zusehen direkt gute Laune.

Filter
Gefunden: 11