Powerbank "Kong MINI" gratis zu Ihrer Bestellung! GUTSCHEINCODE: "KONG" - Nur solange Vorrat reicht
Powerbank "Kong MINI" gratis zu Ihrer Bestellung! GUTSCHEINCODE: "KONG" - Nur solange Vorrat reicht
SOPHIA enjoy thinking: Griechische Antike neu interpretiert

SOPHIA enjoy thinking: Griechische Antike neu interpretiert

21.07.22
Marie

Das Label SOPHIA enjoy thinking fertigt Büsten und Skulpturen - und verpasst ihnen mit kräftigen Farben einen modernen Anstrich. Eine Marke, die mit Handarbeit und Visionen das griechische Kulturerbe neu aufleben lässt. Das Ergebnis? Coole Deko-Objekte mit philosophischem Charakter.

SOPHIA enjoy thinking: Griechische Antike neu interpretiert

Klassische, griechische Antike trifft auf Pop-Art! Mit ihren modern interpretierten Deko-Objekten macht die Marke mit Sitz in Athen Lust, sich mit berühmten Göttern, Philosophen und Königen zu beschäftigen, um eine persönliche Wahl für das Zuhause oder ein Geschenk zu treffen. Doch wer und welche Idee steckt hinter dem interessanten Label?

1. Die Marke SOPHIA enjoy thinking und ihre Philosophie: Lokales Design fördern

Die Marke SOPHIA enjoy thinking und ihre Philosophie: Lokales Design fördern

Handgemachte Accessoires, die in Athen designt und in Griechenland gefertigt werden: Das Label SOPHIA (griechisch "Weisheit"), das zu einem der führenden, griechischen Home Deco-Vertriebsunternehmen gehört, bekommt durch den Beisatz "enjoy thinking" eine besondere Note. Es hat sich nämlich zur Aufgabe gemacht, sich von dem griechischen Kulturerbe im eigenen Land für kreative Produktentwicklungen inspirieren zu lassen. Die Schlagworte, die in sämtliche Deko-Objekte, ganz besonders in die "Eternity Today"-Kollektion, einfließen: Schönheit, Gesundheit, Ausdauer, Stärke, Sieg und Weisheit. 

Darüber hinaus ist SOPHIA nicht nur eine Marke, sondern auch eine Kreativ-Community mit dem Ziel, ein Netzwerk für griechische Künstler, Handwerker, Designer und andere Kreative zu kreieren und die Zusammenarbeit zu fördern. Die Vision von SOPHIA ist es, großartige Ideen und griechisches Design direkt vor Ort zu stärken - und anschließend in die Welt zu tragen.

2. Griechische Handwerkskunst: Jedes Stück ein Unikat

Griechische Handwerkskunst: Jedes Stück ein Unikat

Mit einer SOPHIA enjoy thinking-Büste erwirbt der Käufer nicht nur ein cooles Design-Objekt sondern auch ein garantiertes Unikat, da jedes Stück in Handarbeit gefertigt wird und so voneinander abweichen kann. Die Objekte werden im eigenen Studio in Athen aus Ceramin hergestellt, einem keramikähnlichen Material, das aus einem erdigen Marmorpulver besteht und an ein altes, griechisches Rezept angelehnt ist. Die Marke ist stolz darauf, "Designed & Made in Greece" von sich behaupten zu können.

3. Das Design - Götter, Philosophen und Tiere 

Die vielleicht bekannteste Kollektion von SOPHIA enjoy thinking? Die "Eternity Today Collection", die berühmte Götter, Philosophen und Könige als Büste auf einem Sockel präsentiert. Die Farbwahl reicht von gedeckten Neutral-Tönen wie pudriges Grau über Gold bis hin zu kräftigen Farben wie Smaragdgrün oder leuchtendem Rot. Neben den klassischen Skulpturen und Büsten sind auch Beistelltische sowie Buchstützen zu finden. 

Einige Ikonen der griechischen Mythologie? Artemis, die Göttin der Jagd. Sie steht für Stärke, Mut und Unverwundbarkeit. Oder die Eule, das Begleittier der Athene - Göttin der Vernunft - und in der griechischen Antike  als Personifikation der Weisheit verehrt. Sie gilt heute als Beschützer der Häuser. 

Der Kauf kann also eine farbliche Vorliebe oder eine persönlich auf sich abgestimmte Wahl sein. Denn einige Skulpturen und Büsten tragen auf dem Sockel ein bekanntes Zitat der griechischen Philosophie in englischer Sprache. Passend zur weisen Eule steht dort “Wisdom alone is the science of other sciences (Plato)” geschrieben. Und die Venus-Büste, Göttin der Liebe und Schönheit, erinnert täglich mit Platos "Beauty of style and harmony and grace and good rhythm depends on simplicity" an das Stil-Geheimnis. Deko-Objekte mit Mehrwert!

Zu den Objekten von SOPHIA enjoy thinking